Mut bedarf der Angst

 

Die diesjährige Jahrestagung der DVG (Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie e.V.) in Essen stand unter dem Titel „Mut bedarf der Angst“. Diese Behauptung löst vielleicht im ersten Moment Verwirrung aus und wirft Fragen auf.

 

  • Sind Mutige nicht angstfrei?
  • Sind Mut und Angst nicht Gegensätze?
  • Welche Bedingungen müssen gegeben sein, damit bei dem Gefühl von Angst der Mut in den Vordergrund kommen kann?

 

Angst ist ein grundlegendes Gefühl, das uns vor Gefahren schützen soll. Und damit ist Angst für alle Menschen auch überlebenswichtig. Andererseits kann eine übermäßige Angst erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität mit sich bringen und krank machen.

 

Bei vielfältigen Vorträgen auf der DVG-Tagung bin ich den genannten Aspekten und spannenden Fragen intensiv nachgegangen. Die persönlichen Erfahrungen bei den Workshops haben mich dazu inspiriert, zum Thema Angst selbst einen Workshop im Raum Schwabach anzubieten. Wenn Sie daran Interesse haben, schreiben Sie mir gerne über das Kontaktformular, dann werde ich Sie in meinen E-Mail-Verteiler aufnehmen und über die Ausschreibung informieren.

 

Es bedarf des Mutes, sich seinen Ängsten zu stellen. Ich unterstütze Sie gerne dabei.

 

 

Lydia Pfahler

Gestalttherapeutin (DVG)

 

Naturheilkundliche Psychotherapie (HPG)

Erwachsene

Kinder und Jugendliche

 

Telefon 0 91 22 / 88 54 182

Mobil     01 57 / 74 18 65 02

 

info@gestalttherapie-pfahler.de

www.gestalttherapie-pfahler.de